Andorra

Bühne/Kostüme: Stephan Mannteuffel• Dramaturgie: Arne Bloch

Eine gute Inszenierung hat gute Darsteller verdient – und hat sie in diesem Fall bekommen! Herausragend die Hauptperson: Emanuel Weber als (Nicht-)Jude Andri. Beeindruckend, wie er sich verzweifelt gegen seine ungerechte Benachteiligung wehrt und wie er sich doch von dem äußeren Druck Stückchen für Stückchen zum „Juden“ machen lässt. (…)

Und die anderen? Ohne jemanden herauszugreifen: Alle vermitteln den Eindruck, an diesem Abend alles gegeben, mit Herzblut gespielt zu haben. Wenn am Ende ein hellauf begeistertes Publikum sich zu langen stehenden Ovationen erhebt, dann ist dies sicherlich nicht zuletzt diesen tollen Schauspielern geschuldet.

G. Wasa, Kulturinfo Lippe

Vollständige Kritik als PDF-Datei herunterladen

Erstklassige Leistungen aller Schauspieler gehen unter die Haut und reißen das Publikum nach einer Schrecksekunde zu einem Beifall hin, bei dem sich viele von den Sitzen erheben.

lse Franz-Nevermann, Lippische Landeszeitung

Vollständige Kritik als PDF-Datei herunterladen

Schilling ist es gelungen, ein fesselndes Stück auf die Bühne zu bringen. Die schauspielerische Leistung von Emanuel Weber und Ewa Noack begeisterten. Patrick Hellenbrand überzeugte als Lehrer und letztlich verzweifelter Vater. Das Stück, das in die Zeit passt, wurde begeistert gefeiert und reichlich mit Applaus bedacht.

Kulturführer OWL

Vollständige Kritik als PDF-Datei herunterladen

Fotos

Darsteller

Natascha Manier, Ewa Noack, Henning Bormann, Patrick Hellenbrand, Heiner Junghans, André Lassen, Jürgen Roth, Adrian Thomser, Emanuel Weber